TEAM-21 Akutell

03.10.2016 Montag

Team-21: Hilfstransport nach Rumänien


Ziel: Jungen-Waisenhaus und Seniorenheim in Victoria
03.10.2016 - Vorbereitungen und Heimfahrt Der Heimleiter führte uns am Samstag durch das Waisen- und Seniorenheim. Während die Jungen je nach Alter in Vierbettzimmern auf verschiedenen Etagen lebten, wohnen immer drei Senioren in einem Raum. Das komplette Haus war sauber und ordentlich aber doch sehr spartanisch eingerichtet. In einer großen Küche werden die Mahlzeiten vorbereitet und auf die einzelnen Wohngruppen verteilt. Hier gibt es jeweils eine Gemeinschaftsküche, wo die Gruppe gemeinsam die Mahlzeiten einnimmt. Die Senioren sind im ersten und im zweiten Stock angesiedelt. Viele von ihnen sind sehr pflegebedürftig und ans Bett, oder Gehhilfe gebunden. Vor einigen Jahren wurde an der Außenfassade ein kleiner Aufzug installiert, die einzige Möglichkeit für viele der Senioren nach... mehr


06.08.2016 Samstag

Auslandsarbeit räumt Krankenhaus in Frankfurt aus


Transport aus dem 2. Stock

Transport aus dem 2. Stock

über 10 LKW-Ladungen Hilfsgüter eingelagert
Spektakulär ging es die letzten Tage bei unserer Auslandsarbeit zu. In Frankfurt wurde ein Krankenhaus geschlossen und das verbleibende Inventar durfte unser Team ausbauen und für die Projekte in Rumänien verwenden.  Was die Ausräumaktion aus dem 3-stöckigem Gebäude plus Keller erschwerte, war das es keinen Strom mehr gab und somit auch keine Aufzüge zur Verfügung standen. Insgesamt 57 Helferinnen und Helfern waren an mehreren Tagen beschäftigt die Krankenhausbetten, Nachtschränke, Kleiderspinde, Regale, Tische, Stühle und vieles mehr in den 2. Stock zu bringen um es anschließend mit einem Kran in den Hof zu bringen. Im Hof wurden dann die Hilfsgüter gestapelt und in 4 Pendel-LKWs verladen. Diese brachten die Güter in unser Lagerhalle nach Griesheim. "Ein großes und herzliches... mehr


29.06.2016 Mittwoch

Hilfe zur Selbsthilfe am Schwarzen Meer


der noch volle LKW der Fa. Sostmeier

der noch volle LKW der Fa. Sostmeier

des Bündnisses von DRK Fulda, DRK Frankfurt und DLRG Neuhof
Der Hilfstransport startete am 23. Mai 2016 auf dem Gelände der Firma Sostmeier in Flieden mit insgesamt neun Helferinnen, diese besetzten drei LKW´s und einen Mannschaftstransporter auf dem circa 2000 Kilometer langen Weg nach Medgidia. Auf den LKW´s waren 19.780 kg im Wert von über 25.000 Euro für das Kreiskrankenhaus und das Rote Kreuz in Constanta geladen. Täglich legten die Helfer zwischen 650 und 710 Kilometer in zwischen 8 und 10 Stunden Fahrzeit zurück. Die ersten drei Tage des Transportes waren nur durch die Hinfahrt geprägt. Der Hilfstransport legte die circa 2000 Kilometer mit Aufenthalten zum Schlafen und Ausruhen in St. Pölten/ Österreich und Lipova/ Rumänien zurück. Zu diesen geplanten Pausen kamen noch die Kontrollen an den Grenzen hinzu, die bis zu zwei Stunden... mehr